Roséweine

Die Kategorie von Roséweinen hat ein steigendes Interesse aufgezogen. Diese Weine haben einen frischen und feinen Duft. In dieser Önothek können Sie eine Auswahl von mehr von einhundert Weine ausnutzen, die aus den besten italienischen Weinkeller kommen, wie z.B. „Lagrein rosé Kretzer“ aus Südtirol, „Bardolino Chiaretto“, „Chiaretto Valtènesi“ und auch eine reiche Auswahl von Roséweinen aus Süditalien wie „Cerasuolo d'Abruzzo“, „Etna Rosato“, die apulischen Roséweine aus Puglia (vor allem der rosige „Negroamaro“) und andere aus Sizilien.

Wie wird der Roséwein gemacht? Es gibt einen falschen Mythos, der sagt, dass der Roséwein durch eine Mischung von einem roten und einem weißen Wein gemacht ist. Es ist total falsch, weil diese Praxis nur für das Fertigungsprozess von Sekten benutzt wird (z.B. in dem „Prosecco Rosé“ wird ein Anteil von „Pinot Noir“ zu den „Glera“ hinzugefugt). Die Besonderheit von dem Roséwein, die ihm von den roten und weißen Weinen unterscheidet, ist die wesentliche Rolle von der Phase der Weinherstellung. Die wichtigste Besonderheit von dem Roséwein ist nicht die Weintraubensorte oder das Ursprungsgebiet, sondern die Dauer der Aufweichung der Schalen: die Aufweichung kann ein paar Stunden dauern, wenn wir einen zarteren Roséwein herstellen wollen, oder, an der anderen Seite, sie kann etwa 12 Stunden dauern, wenn wir einen „Cerasuolo“ Farbton wollen; oder auch 24 Stunden, wenn wir einen hellen Roséwein wollen, bis zu einem Maximum von zwei Tagen.

Ein von ihren Starkpunkte ist die Kombination, weil sie eine niedrigere Adstringenz aber eine größere Struktur (in Vergleich mit den Weißweinen) und einen leichteren Körper (in Vergleich mit den Rotweinen) haben. Tatsächlich können die Roséweine die Rot- und Weißweine dank ihrer Vielseitigkeit ersetzen und besondere Gerichte wie z.B. die Spargel aufwerten. Im Allgemeinen kann ein Roséwein mit einem leichten Körper (wie der „Lagrein rosato Kretzer“, der „Bardolino Chiaretto“ o oder auch ein rosig Perlwein) in eine ähnliche Weise zu einen mehr strukturierten Weißwein kombiniert werden.  Stattdessen kann ein Roséwein mit einer durchschnittlichen Struktur (wie ein Roséwein aus Salento, ein „Etna Rosato“ oder ein „Cerasuolo d'Abruzzo“) wie einen Rotwein mit derselben Struktur verbunden wird.

Von den rosigen Perlweinen von Paltrinieri zu den rosigen Sekten “D'Araprì”, “Zamuner” oder Franciacorta Roséweine von La Valle, die Roséweine aus dem “Oltrepò Pavese” von Calatroni und die aus Süditalien von Marisa Cuomo. Scrollen Sie weiter unter und entdecken Sie die große Auswahl von Roséweinen zu erschwinglichen Preisen von der Önothek Wine Online.

In absteigender Reihenfolge
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

In absteigender Reihenfolge
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5